Spanische Olivenöl-Anis-Tartas

©MM|04.2014 Spanische Olivenöl-Anis-Tartas
©MM|04.2014 Spanische Olivenöl-Anis-Tartas

Immer wieder köstlich, diese kleinen, knusprigen Dinger. Natürlich selbstgemacht, aber nach alten spanischen Rezepten (Tartas de aceite de oliva) aus der kleinen Stadt Castilleja de la Cuesta bei Sevilla in Andalusien. Dort werden seit über 100 Jahren  die Tartas von Hand geformt, da sie wegen ihrer Konsistenz nicht maschinell hergestellt werden können. Das Ur-Rezept soll angeblich schon aus der Zeit der Mauren stammen.

Manchmal gibt es sie auch in Feinkostabteilungen zu kaufen (Bonvallis).

Hergestellt werden sie aus nur wenigen Zutaten: Olivenöl, Hefe, Mehl, Zucker, Anis, Sesam, Meersalz. Die eigentliche Kunst ist es, sie so zu formen und zu backen, dass die Tartas nicht zerbrechen, eine zart-knusprige Konsistenz erhalten und der Zucker mit dem aufgestrichenen Olivenöl sowie dem Anis etwas karamellisiert.

Buen provecho!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>